Kategorie

Jobtyp

Region

Bezahlen mit Kreditkarte geht jetzt noch schneller & einfacher!

Seit einigen Wochen steht mit Stripe in der Schweiz eine neue Möglichkeit zur Verfügung, Kreditkarten-Zahlung abzuwickeln.

Darauf haben wir lange gewartet. Deshalb freut es uns auch riesig, euch mitteilen zu können, dass auf Freshjobs ab sofort auch via Stripe bezahlt werden kann.
Dazu ist kein Konto nötig, sondern nur eine Kreditkarte.

Bisher war die Bezahlung nur via PayPal möglich. Dort konnte man zwar auch ohne Konto bezahlen, nur leider wurde das von PayPal zu wenig kommuniziert.
Die Möglichkeit, via PayPal zu bezahlen, werden wir weiterhin anbieten.

Auf jeden Fall steht ab heute eine benutzerfreundlichere & schnellere Variante für das Bezahlen zur Verfügung.

Am Besten ihr versucht es gleich selbst und macht euch ein Bild davon!

Nach über 3 Jahren hat Freshjobs einen neuen Anstrich erhalten. Nicht nur visuell wurde alles neu gestaltet, sondern auch unter der Haube gibt es Veränderungen. Zudem wagen wir den Sprung über den Röstigraben und bieten neu zusammen mit unserem Partner :ratio aus Lausanne eine lokalisierte Version für die Westschweiz an.

Was ist neu?

  • Verbesserte Responsiveness: Das neue Design ist jetzt noch besser auf mobile Geräte angepasst.
  • Erfassungs-Prozess: Das Erfassen von Inseraten ist einfacher geworden. In wenigen Schritten gelangst du zum Ziel.
  • Pausierungs-Funktion: Neu kannst du deine Inserate innerhalb der Laufzeit pausieren und wieder aufschalten ohne erneut bezahlen zu müssen.
  • Firmenprofile & Übersicht: Firmen können sich neu mit einem eigenen Profil präsentieren. Zudem zeigen wir neu einen Index aller Firmen an, die Stellen auf Freshjobs ausgeschrieben haben.
  • Verbesserte Suche & Filter: Jobs werden jetzt schneller über die Filter-Funktion gefunden.
  • Mehrsprachigkeit: Da Freshjobs künftig auch Jobangebote aus der Romandie anbietet, ist die Webseite zweisprachig verfügbar.
  • Nur noch ein Preis für Alles! Ob Voll- und, oder Teilzeit man muss jetzt nicht mehr 2 Inserate erfassen, da nun jeder Job ein oder mehrere Job-Typen enthalten kann.

Auch für das Freshjobs-Team gibt es Verbesserungen!

  • Neue Code-Base: Der Code für das Backend sowie Frontend haben wir neu entwickelt, damit wir Freshjobs.ch schneller und flexibler weiterentwickeln können. Und ja, Freshjobs.ch basiert immer noch auf WordPress!
  • Automatisierter-Workflow: Wir haben unseren Workflow für das Veröffentlichen der Inserate grösstteils automatisiert, damit die Jobs noch schneller online sind. Natürlich halten wir weiterhin an der Qualität und unseren Prinzipien fest, deshalb werden wir nach wie vor jedes Inserat prüfen bevor es publiziert wird.
  • Verbessertes Gutschein-Modul: Wir haben ein massgeschneitertes Gutschein-Modul entwickelt, damit wir noch flexibler Aktionen schalten können.
  • Notification-Management: Wir haben ein cleveres Notification-Management entwickelt, um über den Stand der Inserate automatisiert zu informieren.

Was könnt ihr künftig erwarten?

Wie gesagt ist das frische Freshjobs.ch bereit für nette neue Features. Wir arbeiten bereits an:

  • Zahlungsarten: Nebst Paypal kannst du zukünftig auch mit Stripe – das neue alternative Zahlungssystem, bezahlen!
  • Statistiken: Das Firmen-Profil wird bald mit Statistiken ausgestattet, um pro Inserat einen möglichst guten Überblick zu schaffen.
  • Feed via E-Mail: Bald können sich Jobsuchende spezifische Feeds abonnieren, somit werden die neuen Jobs noch schneller erreicht.
    Und wer weiss, vielleicht noch vieles mehr!

 

Freshjobs ist nun schon seit ein paar Tagen online! Wir konnten bereits schon gute Tipps und Feedback von unseren Usern die “Web Professionals” sowie unseren Kunden erfahren.

“simple & easy to use”

…damit versucht sich Freshjobs von anderen Jobplattformen zu unterscheiden und so sind auch die klar reduzierten Kategorien (Backend, Design, Frontend, PL / Consulting) entstanden.
Nun im laufe der Woche haben wir diverses Feedback von potentiellen Kunden erhalten, dass gewisse Jobinserate nicht erfasst werden können, da diese nicht in die vorgegebenen Kategorien passen. Uns stellte sich die Frage, ob zum Beispiel ein “E-Marketing Expert” oder ein “Online Redakteur” zu unserer Zielgruppe gehört oder nicht. Ein Marketing Professional der in einer Online Agentur arbeitet, entspricht irgendwie schon unserem Slogan “Arbeiten mit Internet”, aber ist das unsere Zielgruppe?

Für solche künftige Fälle könnten wir die Kategorie “others” ergänzen und somit ermöglichen, dass Inserate, welche nicht klassisch unter die Hauptkategorien passen, erfasst werden können.
Jedes Inserat würde nach wie vor von uns eigenhändig kontrolliert werden, bevor es publiziert wird. Demnach könnten wir, trotz einer offenen Kategorie “others” immer noch den Fokus “Arbeiten mit Internet” gewährleisten…

Da sich aber Freshjobs ausschliesslich an unsere User richtet, wollen wir das nicht selber entscheiden und fragen deshalb DICH. Was hälst DU von einer Kategorie “others”? Stören DICH Jobinserate im Bereich Marketing, etc. auf Freshjobs oder geht das in Ordnung, wenn es künftig eine neue Kategorie gibt?

Auf eurer Feedback sind wir gespannt und dankbar, denn nur zusammen mit euch kann sich Freshjobs positiv weiterentwickeln.

Euer Freshjobs-Team

Endlich ist es soweit und wir sind online, klar sind wir stolz auf unser Baby und freuen uns dir als Web Professional die Suche nach einem geeigneten Job in Zukunft zu erleichtern. Hier ein paar Eckdaten zu Freshjobs:

Was ist Freshjobs?

Freshjobs ist eine Jobplattform für Stellen im Web-Umfeld. Wir richten uns an die Gruppe der Webprofessionals (Designer, Frontender, Entwickler, Projektleiter/Consultants und weitere Web-Spezialisten). Alle Inserate auf Freshjobs werden durch unsere Kunden erfasst und von uns freigegeben. Somit stellen wir sicher, dass auf Freshjobs nur Jobinserate, welche für unsere Benutzer von Interesse sind, publiziert werden. Um die Reichweite zu erhöhen, werden die Stellen automatisch auf Twitter und Facebook publiziert. Zudem bieten wir verschiedene RSS Feeds an, damit die Daten von unserer Plattform abonniert oder weiter verarbeitet werden können (Feeds nach: Firmen, Regionen, Suchbegriffe).

Was ist Freshjobs nicht?

Wir richten uns mit Freshjobs an Webprofessionals – Sales-Spezialisten, Content Manager und ähnliche Stellen gehören beispielsweise nicht zu unserer Zielgruppe. Ebenso ziehen wir keinen Inhalt anderer Plattformen an. Der Kontakt zu potenziellen Arbeitgebern wird direkt hergestellt. Es gibt keine Hürden, wie CV Upload oder versteckte Kontaktdaten. Ebenso werden keine Benutzerdaten gespeichert.

Wie ist Freshjobs entstanden?

Mit Freshjobs möchten wir die Lücke schliessen, die uns bei der online Jobsuche immer wieder begegnet ist. Die Berufsbezeichnungen für Stellen im Web-Umfeld sind nicht geschützt. Um brauchbare Resultate auf konventionellen Jobbörsen zu erhalten, muss unter vielen unterschiedlichen Suchbegriffen gesucht werden. Ein schnelles Resultat ist somit nicht in jedem Fall gewährleistet. Zudem inserieren viele Firmen in der Branche auf den bereits bestehenden Plattformen nicht, da die Resultate oftmals unbefriedigend und dadurch die Kosten zu hoch sind. Genau diese Lücke versucht nun Freshjobs zu schliessen, denn die Plattform wurde von “Geeks für Geeks” erschaffen.

Deshalb unser Slogan: Arbeiten mit Internet.