Portrait

Speed-Datings im Bewerbungsprozess bei dreipol

Seit 2010 konzentrieren sich die Spezialist:innen von dreipol auf das, worin sie richtig gut sind: das Design und die Entwicklung von Mobile- und Web-Applikationen. Als interdisziplinäres, eingespieltes Team bringen sie tiefes Verständnis in beiden Bereichen mit. «Denn wir sind überzeugt, dass Design und Technologie für erstklassige User Experience und innovative Produkte untrennbar sind», sagt Tobias Koller von dreipol.

Bei dreipol triffst du 40 unkomplizierte Spezialist:innen, die ohne Ausnahme in der Schweiz beraten, konzipieren, designen und entwickeln, an. Was du bei dreipol als Mitarbeiter:in erwarten kannst, erfährst du im Interview mit Tobias Koller:

Wie läuft der Bewerbungsprozess bei euch ab? 

«Dein Bewerbungsgespräch findet bei uns unter anderem als Speed-Dating statt.»

Tobias: Ein wichtiger Bestandteil unseres Bewerbungsprozesses sind unsere sogenannten Speed-Datings, in welchen wir dich als Bewerber:in persönlich kennenlernen und du wiederum deine potenziellen Teamkolleg:innen triffst. Die Speed-Datings finden je nach Weltsituation bei uns vor Ort oder virtuell statt. Wir haben den ganzen Ablauf einer Bewerbung in unserem Blog zusammengefasst: dreipol Bewerbungsprozess (Englisch).

Sollte man sich auch bei euch bewerben, wenn man in die Tech-Branche quereinsteigen möchten?

Tobias: Absolut, insofern du ausreichendes Wissen in einem unserer Fachbereiche mitbringst.

dreipol

Hoi, wir sind dreipol aus Zürich. Seit 2010 konzentrieren wir uns auf das, worin wir richtig gut sind: innovative Mobile- und Web-Applikationen.Wir sind überzeugt, dass…

Firmenprofil anzeigen

Wie würdet ihr eure Kultur beschreiben? 

Tobias: Ich versuche das in ein paar Stichpunkten zusammenzufassen:

  • Deine Meinung zählt bei uns.
  • Du kannst dich aktiv, und über deinen Fachbereich hinaus, einbringen.
  • Wir pflegen einen sehr freundschaftlichen Umgang untereinander.
  • Zahlreiche Anlässe fördern den grossen Zusammenhalt weiter (und sind zum Glück auch virtuell möglich).
  • Wir bieten dir flexible Arbeitszeitmodelle, du kannst deine Überstunden kompensieren.
  • Wir haben ein transparentes Lohnsystem entwickelt, das für ausgeglichene Löhne aller Mitarbeiter:innen sorgt und wir stehen für Equal Pay, mehr dazu erfährst du in diesem Blog-Beitrag.
  • Home-Office war, ist und wird bei dreipol immer flexibel möglich sein.
  • Bei uns arbeitest du in einem äusserst dynamischen Umfeld mit einer Vielzahl verschiedener Kund:innen und Projekte.
  • Deine Weiterbildung ist uns wichtig und wird gefördert.
  • Auch der Nachwuchs liegt uns am Herzen und wir bilden Lernende aus.
  • Unser Büro befindet sich an der Langstrasse (in normalen Zeiten), du könntest also nicht zentraler arbeiten und ehrlich, die Essensauswahl am Mittag ist fantastisch.
  • Mehr zu unserer Kultur und dazu, wie es ist, in unseren Design- und Entwicklungsteams zu arbeiten, findest du in unserem Blog (DesignEntwicklung).

Für wen arbeitet dreipol?

Tobias: Zu unseren Kund:innen gehören Start-ups, KMUs und Konzerne ebenso wie Unternehmen, die Strategien, Business-Logiken oder ERP- und Backend-Systeme entwickeln. Unsere Kernkompetenz liegt in diesen Projekten wiederum in der Konzeption, im Design und in der technischen Umsetzung anspruchsvoller Frontends.


Tobias CDO & Partner – Mitglied der GL, UX Consulting bei dreipol.